• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Handball - Es lebe der Sport - Ohne Wenn und Laber

Nächstes Spiel

Mi, 24.05.2017, 19.30 Uhr
HC Empor Rostock - TV 05/07 Hüttenberg
HC Empor Rostock - TVH
>> LiveTicker >>

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Sa, 20.05.2017, 19.30 Uhr
ThSV Eisenach - TV 05/07 Hüttenberg
ThSV Eisenach - TVH
28:26 (12:11)
>> LiveTicker >>

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Sieg aus der Hand gegeben

Gießener Allgemeine Zeitung

Montag, den 22. Mai 2017 um 09:02 Uhr

TV Hüttenberg unterliegt in Eisenach 26:28 – Zu viele Chancen ausgelassen

Von Markus Röhrsheim. Der erste Auswärtssieg in diesem Jahr war zum Greifen nahe. Als der starke Sebastian Roth in der 52. Minute von halblinks zum 23:20 für den TV 05/07 Hüttenberg traf und damit seinen vierten Tagestreffer markierte, schien es so, als sollten die mittelhessischen Zweitliga-Handballer endlich wieder einmal in der Fremde jubeln dürfen. Doch letztlich blieben die Punkte beim 28:26 in Thüringen. Denn nicht nur die folgende Zeitstrafe gegen Christian Rompf brachte den ThSV Eisenach ins Spiel zurück. »Wir haben leider wieder zu viele gute Torchancen nicht verwertet: drei Siebenmeter und einige Tempogegenstöße. Dann wächst der Torhüter über sich hinaus, hält überragend und bringt die Halle ins Spiel. Das Publikum macht eine unfassbare Stimmung und wir haben uns davon beeindrucken lassen«, bilanzierte ein sichtlich geknickter TVH-Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson.

Weiterlesen: Sieg aus der Hand gegeben

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Gute Karten schlecht gespielt

Gießener Anzeiger

Montag, den 22. Mai 2017 um 09:00 Uhr

TV Hüttenberg kann personelle Probleme der Eisenacher nicht nutzen

EISENACH/GIESSEN - (po). Auch zu Gast beim ThSV Eisenach bleibt der Auswärtsfluch des TV Hüttenberg in der 2. Männerhandball-Bundesliga bestehen. Deshalb sind die Mittelhessen vorerst wieder auf den vierten Tabellenrang abgerutscht. Schuld daran war die 26:28 (11:12)-Niederlage in der Eisenacher Werner-Assmann-Halle, wo es allerdings zeitweise deutlich besser für das Auswärtsteam aussah.

Weiterlesen: Gute Karten schlecht gespielt

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Erstligalizenz für den TV 05/07 Hüttenberg

TVH-Pressemitteilungen

Freitag, den 19. Mai 2017 um 17:28 Uhr

Mittelhessen erhalten Lizenz für DKB Handball-Bundesliga

Der TV 05/07 Hüttenberg erhält für die Saison 2017/18 die Lizenz für die DKB Handball-Bundesliga. Am Freitagmittag ereilte die Verantwortlichen die frohe Kunde aus Köln. Damit sind wirtschaftlich die Weichen für ein erneutes Abenteuer in der stärksten Liga der Welt gestellt.

Weiterlesen: Erstligalizenz für den TV 05/07 Hüttenberg

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zu Gast bei Freunden

Gießener Allgemeine Zeitung

Freitag, den 19. Mai 2017 um 09:12 Uhr

Sklenák freut sich auf Hüttenberger Spiel bei seinem Ex-Klub Eisenach

(mro). Gelingt es dem TV 05/07 Hüttenberg, in der 2. Handball-Bundesliga den »Auswärtsfluch« zu beenden? Die Gelegenheit ist selten so günstig wie am Samstag, 19.30 Uhr, wenn man in der Werner-Aßmann-Halle als Gast des ThSV Eisenach zum viertletzten Spieltag antritt. Um am Saisonende das Wunder von 2011, den Aufstieg in die Handball-Bundesliga, zu wiederholen, haben die Handballer aus Hochelheim und Hörnsheim immer noch alle Trümpfe in den eigenen Händen. Dafür aber auch ein hammerhartes Restprogramm vor sich.

Weiterlesen: Zu Gast bei Freunden

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Eine besondere Rückkehr

Gießener Anzeiger

Freitag, den 19. Mai 2017 um 09:10 Uhr

TV Hüttenberg muss hohe Hürde Eisenach nehmen

HÜTTENBERG/GIESSEN - (am). Legt der TV Hüttenberg seine Auswärtsschwäche des Jahres 2017 im samstäglichen Gastspiel in Eisenach ab? Das ist die wichtigste Frage vor dem 35. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga aus Sicht der Mittelhessen. Denn um als derzeitiger Rangdritter weiter im Konzert der (vier) Aufstiegskandidaten hinter Spitzenreiter TuS N-Lübbecke mitspielen zu können, muss der TVH auch wieder mit Zählbarem aus den Auftritten in fremder Halle zurückkehren. Immer nur auf die Ausrutscher der Konkurrenten, wie jetzt bei der 24:27-Heimniederlage der TSG Friesenheim gegen die SG Leutershausen, zu setzen, kann am Ende nicht reichen.

Weiterlesen: Eine besondere Rückkehr

 
 

Seite 1 von 2