• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

17. Spieltag

So, 17.12.2017, 12.30 Uhr
TSV Hannover-Burgdorf vs.  TV 05/07 Hüttenberg
TSV Hannover Burgdorf
vs. TVH
32:25 (15:12)

Fanbus "Bully"

HANDBALL HILFT! - Ersteigern Sie zwei VIP-Karten für ein Heimspiel und ein signiertes TVH-Trikot

2018er-Dauerkarte

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Sa, 09.12.2017, 20.30 Uhr
 TV 05/07 Hüttenberg vs. TuS N-Lübbecke
TVH vs. TuS N-Lübbecke
24:22 (15:11)

PDFDruckenE-Mail

Hüttenberg erwartet TSV GWD Minden in der Osthalle in Gießen

Aktuelles

Freitag, den 24. November 2017 um 18:00 Uhr

(lum) Sechstes Heimspiel in der DKB Handball-Bundesliga für den TV 05/07 Hüttenberg. Der Aufsteiger empfängt am Samstagabend des 14. Spieltages (20:30 Uhr / Osthalle / Live: Sky Sport) den TSV GWD Minden. Das letzte Aufeinandertreffen mit den Ostwestfalen liegt dabei schon eine Weile zurück. In der Aufstiegssaison 2010/11 setzte sich der TVH gegen GWD erfolgreich in der Relegation zur Bundesliga durch – damals noch im Sportzentrum Hüttenberg. Viel hat sich seitdem geändert. Heute spielt der TV Hüttenberg bereits zum sechsten Mal in Folge in einer lautstarken Sporthalle-Ost in Gießen. TVH-Cheftrainer Emir Kurtagic hofft auch bei Duell am Samstag auf die Unterstützung der eigenen Zuschauer in der neuen Heimstätte. „Ich denke, dass wir ein schwieriges Spiel vor uns haben. Nichtsdestotrotz spielen wir aber in unserer Osthalle, wollen dort den Auftritt von Flensburg vergessen machen und uns wieder von einer besseren Seite präsentieren.“

Dafür hat sich der TVH am Samstag einen schwierigen Gegner ausgesucht. Mit dem TSV GWD Minden und Trainer Frank Carstens kommt eine abwehrstarke Bundesligamannschaft nach Mittelhessen. „Wir freuen uns natürlich auf das Spiel gegen eine erfahrene Truppe aus Minden, die in dieser Saison auswärts bereits viermal unentschieden gespielt hat“, meint Kurtagic.

Gegen den Tabellenelften, der am vorherigen Spieltag deutlich gegen die Füchse Berlin unterlag, aber bereits eine Woche zuvor dem TBV Lemgo ein 26:26 abtrotzte, will Hüttenberg wieder auf die eigene offensive Deckung setzen und Minden in das „sechs-gegen-sechs“ zwingen. „Wir müssen im Angriff geduldiger spielen und dürfen uns nicht auskontern lassen“, fordert der Cheftrainer von seiner Mannschaft und baut einmal mehr vor allem auf die Unterstützung der zahlreichen Zuschauer. Gegen den TVB 1898 Stuttgart hatten am 11. Spieltag rund 2250 Fans die Osthalle in den „Hexenkessel Mittelhessen“ verwandelt.

„Ich hoffe, dass wieder viele Zuschauer den Weg in die Halle finden. Bei meiner Heimspielpremiere war die Atmosphäre einfach fantastisch und ich denke, dass die Mannschaft auch jede einzelne Stimme in der Halle braucht, um diese schwere Aufgabe lösen zu können“, so Kurtagic abschließend.

Weiterhin ausfallen wird TVH-Rückraumspieler Szymon Sicko. Ansonsten kann Kurtagic auf den vollen Kader zurückgreifen.


0