• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

So, 17.12.2017, 12.30 Uhr
TSV Hannover-Burgdorf vs.  TV 05/07 Hüttenberg
TSV Hannover Burgdorf
vs. TVH

Fanbus "Bully"

HANDBALL HILFT! - Ersteigern Sie zwei VIP-Karten für ein Heimspiel und ein signiertes TVH-Trikot

2018er-Dauerkarte

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

Sa, 09.12.2017, 20.30 Uhr
 TV 05/07 Hüttenberg vs. TuS N-Lübbecke
TVH vs. TuS N-Lübbecke
24:22 (15:11)

PDFDruckenE-Mail

TV Hüttenberg startet in das Trainingslager

TVH-Pressemitteilungen

Mittwoch, den 09. August 2017 um 13:00 Uhr

Mittwoch bis Sonntag in Lovosice (CZE) zu Gast – Drei Testspiele auf der Agenda

Teambesprechung - Nach dem Linden-Cup ist vor dem TrainingslagerNach dem Linden-Cup ist vor dem Trainingslager. Am heutigen Mittwoch bricht die Mannschaft des TV 05/07 Hüttenberg in ihr Trainingslager nach Tschechien auf. „Die Einheiten und Spiele in Lovosice werden für unsere Vorbereitung auf die neue Saison in der DKB-Handball-Bundesliga extrem wichtig sein“, so TVH-Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson. „Beim Pokalspiel gegen die TGS Pforzheim wird man sehen, wo unsere Mannschaft steht. Bis dahin werde ich auch nicht so stark auf die bisherigen Ergebnisse achten.“

In der Sommer-Vorbereitung auf die neue Spielzeit gab der Hüttenberger Übungsleiter seinem Team zunächst Zeit für die nötige Regeneration. „Wir sind relativ spät wieder an den Ball gegangen und haben zunächst viel für unsere Kraft und die Ausdauer getan. Daher sind wir bisher auch noch nicht im Feinschliff. Wir freuen uns aber, dass wir auch in diesem Jahr wieder nach Lovosice reisen können. Wir haben dort sportlich und organisatorisch ideale Rahmenbedingungen.“

Das dem Team noch der Feinschliff fehlt, dürften die TVH-Fans in den bisherigen Tests bereits gemerkt haben. Bislang verliefen die Freundschaftsspiele gegen die direkten Ligakonkurrenten für den Bundesliga-Aufsteiger eher durchwachsen. Beim 26. Linden-Cup fuhren die Blau-Roten sogar zwei deutliche Niederlagen gegen den Lokalrivalen HSG Wetzlar und den Bergischen HC ein. Allerdings sieht Eyjólfsson das Team auf einem guten Weg. „Momentan geht es für uns hauptsächlich darum, möglichst schnell zu lernen. Wir müssen besser und cleverer mit dem Ball umgehen und nicht so ungeduldig spielen“, erklärt der Chefcoach. „Wie wir beim Linden-Cup gesehen haben, werden Fehler auf diesem Level gnadenlos bestraft. Bisher hatten wir viele positive Momente in der Vorbereitung, aber auch Dinge, mit denen ich nicht so zufrieden war.“

Trotz der vielen Gegentore ließen sich im Offensivspiel der Hüttenberger schon viele positive Aspekte erkennen, auch wenn es in der Stadthalle Linden noch an einer sicheren Chancenverwertung mangelte. Die beiden Neuzugänge Tobias Hahn und Vladan Lipovina machten ebenfalls einen guten Eindruck, während Szymon Sicko erstmals Erfahrungen gegen gestandene Bundesliga-Mannschaften sammelte.

„Wir sind eigentlich ständig im Training. Machen unglaublich viel für unsere Kondition und Kraft“, so Hüttenbergs Linksaußen Jannik Hofmann. „Aus unserem Testspiel gegen Erlangen kann man viel mitnehmen. Wir dürfen, wenn wir in Rückstand geraten, uns nicht abschreiben – egal gegen welchen Gegner – dann müssen wir den Schalter umlegen und uns wieder herankämpfen.“

Nach aller Euphorie in der Endphase der letzten Saison, dem spannenden Aufstiegskampf und dem Herzschlagfinale am letzten Spieltag, muss nun Aðalsteinn Eyjólfsson und seiner Mannschaft die nötige Zeit gegeben werden, um sich in Lovosice in aller Ruhe auf das Unternehmen „Klassenerhalt“ in der DKB-Handball-Bundesliga einzustellen. Dabei darf auch nicht vergessen werden, woher die Mannschaft zuletzt gekommen war und dass auch die Vorbereitung auf die letztjährige Saison keinesfalls perfekt verlief. „Durch die Euphorie nach dem Aufstieg war es sicherlich schwer wieder in einen Wettkampfrhythmus zu kommen“, so der TVH-Trainer. „Im letzten Jahr war es aber auch nicht anders.“

„Wir glauben an uns und wir haben eine gute und eingespielte Mannschaft“, so TVH-Mittelmann Dominik Mappes. „Wir haben mit dem Klassenerhalt ein großes Ziel vor Augen und dafür werden wir alles geben und auch in Tschechien jeden Tag hart dafür arbeiten.“

Das Trainingslager des TV Hüttenberg in Lovosice sieht zwei Übungseinheiten am Tag vor. Dabei will das Trainerteam vor allem im teamtaktischen Bereich mit der Mannschaft arbeiten und an den individuellen Fähigkeiten der Spieler feilen. Aber auch das klassische „Teambuilding“ steht ganz oben auf der Liste. Darüber hinaus bestreitet der TV 05/07 Hüttenberg in Tschechien auch eine Reihe an Testspielen. So treffen die Blau-Roten am Donnerstag (19 Uhr) beim Turnier des gastgebenden HK FCC Mesto Lovosice auf den HK AGRO Topolcany aus der Slowakei.

Am Freitag (17 Uhr) steht das Duell mit den Gastgebern auf dem Programm, ehe die Mittelhessen am Samstagmittag noch gegen den Follo Handballklubb aus Norwegen antreten müssen. Zum Abschluss des Turnieres steht am Samstagnachmittag (16 Uhr) noch das Duell mit dem tschechischen Serienmeister HC Dukla Praha auf dem Programm.

Auch der beinahe schon traditionelle Mannschaftsabend wird als geselliger Ausklang des Trainingslagers in Lovosice am Samstag nicht fehlen. Hoffentlich gut vorbereitet und hochmotiviert wird das Team dann am Sonntag nach Hüttenberg zurückkehren.


0