• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

Nächstes Spiel

So, 27.8.2017, 12.30 Uhr
SC Magdeburg vs. TV 05/07 Hüttenberg
SC Magdeburg vs. TVH

Facebook-News werden präsentiert von

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

DHB-Pokal, Runde 1,
in Pforzheim

So, 20.8.2017, 16 Uhr:
Bergischer HC vs. TV 05/07 Hüttenberg
26:22 (12:10)

Sa, 19.8.2017, 19 Uhr:
TV 05/07 Hüttenberg vs. TGS Pforzheim
TVH vs. TGS Pforzheim
30:22 (13:10)

PDFDruckenE-Mail

TV Hüttenberg empfängt Tusem Essen

Gießener Anzeiger

Samstag, den 15. April 2017 um 10:16 Uhr

HÜTTENBERG - (po). Mit ersatzgeschwächtem Kader musste der TV Hüttenberg zuletzt beim Wilhelmshavener HV antreten. Bei der schweren Aufgabe an der Küste hielten sich die Mittelhessen lange Zeit gut in der Partie, verloren allerdings zum Ende hin ein wenig den Faden und mit 27:28 die Partie. Das war zwar keineswegs ein Beinbruch, dennoch rutschten die Gäste vorerst auf den dritten Tabellenrang der 2. Männerhandball-Bundesliga. "Mit der guten Unterstützung der eigenen Fans wollen wir am kommenden Spieltag auf jeden Fall wieder einen Sieg erringen", gibt sich Hüttenbergs Trainer Adalsteinn Eyjolfsson kämpferisch. Doch auch die anstehende österliche Aufgabe wird für den TVH kein Kinderspiel werden. So erwartet den Traditionsverein aus Hochelheim und Hörnsheim zu veränderter Anwurfzeit heute bereits um 15.30 Uhr (TV-Übertragung im HR-Fernsehen) im eigenen Sportzentrum den Tusem Essen.

TV Hüttenberg - Tusem Essen / Heute, 15.30 Uhr

Das Team aus dem Ruhrpott konnte bisher 25 Zähler auf das eigene Konto spülen und steht damit mitten im Kampf um den Ligaverbleib - nur einen Punkt hinter dem ersten Abstiegsrang, der aktuell vom geografischen Nachbar des ASV Hamm belegt wird. In den letzten drei Begegnungen zeigten die Rot-Weißen, welches spielerische Potenzial in ihnen steckt und gestalteten die Partien gegen die Hochkaräter aus Bietigheim und Eisenach jeweils auf Messers Schneide. "Essen hat eine sehr starke Rückrunde gespielt, sich personell verstärkt und verfügt auch insgesamt über handballerisch bestens ausgebildetes Personal", erklärt Eyjolfsson.

Tatsächlich paaren sich in Essen junge, noch nicht vollständig entwickelte Talente mit erfahrenen Akteuren wie dem ehemaligen Nationalspieler Michael Hegemann, Shooter Dennis Szczesny oder den früheren BHCler Richard Wöss auf der Außenbahn. Dass sich auch junge Spieler gut in den Kader der Essener integrieren, zeigt deren Torjäger auf dem linken Flügel. So hat der erst 19-jährige Noah Beyer in der laufenden Saison bereits 138 Treffer erzielt und rangiert damit auf Nummer eins der internen Torschützenliste beim kommenden Gast.

Aufseiten der Gastgeber hat sich die personelle Situation unter der Woche nur unwesentlich geändert. So werden Tomas Sklenak und Linkshänder Jan Wörner voraussichtlich weiterhin verletzungsbedingt ausfallen, während Youngster Jannik Hofmann zurück in die Mannschaft kehren wird. "Wir wollen ein fokussiertes Spiel machen und damit diese schwere Aufgabe für uns entscheiden", kommentiert Eyjolfsson die bevorstehende Aufgabe.


0