• Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren
  • Unsere Sponsoren

„Handball – Es lebe der Sport“

Nächstes Spiel

Sa, 10.12.2016, 19.30 Uhr
TV 05/07 Hüttenberg - ThSV Eisenach
TVH
- ThSV Eisenach
>> Liveticker >>
<< Livestream <<
präsentiert von
Bechtold & Bechtold: Steuerberater - Wirtschaftsprüfer
HANDBALL HILFT! - Ersteigern Sie Ihr persönliches Trikot und werden Sie VIP-Gast beim TVH

Facebook-News werden präsentiert von:

Formaxx AG
Formaxx AG

Letztes Spiel

So, 4.12.2016, 17.00 Uhr
Dessau-Roßlauer HV - TV 05/07 Hüttenberg
Dessau-Roßlauer HV - TVH

25:32 (11:14)
>> Liveticker >>

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Sportlerwahl in Mittelhessen ...

...  und der TV 05/07 Hüttenberg ist dabei!

Stimmen Sie für den TV Hüttenberg bei der Sportlerwahl 2016!Unser Sponsor Licher und unser Medienpartner Gießener Anzeiger wollen Ihre Stimme für Mittelhessens beste Sportler 2016.

Hier können Sie für den TVH abstimmen: http://www.mittelhessen1.de/votspw/

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Ein besonderes Wiedersehen

Gießener Anzeiger

Freitag, den 09. Dezember 2016 um 08:20 Uhr

ThSV Eisenach kommt nach Hüttenberg / „Robuste Defensive“ beim Gast

HÜTTENBERG - (po). Vier Jahre verbrachte der 39-jährige Isländer Adalsteinn Eyjolfsson sein Trainerleben auf der Bank des ThSV Eisenach, bevor er im Oktober 2014 nach mehreren verlorenen Begegnungen beurlaubt wurde. Wenige Monate später fand sich der akribische Arbeiter auf der Trainerbank des TV Hüttenberg wieder und ist seitdem zentrales Element einer Erfolgsgeschichte. Im anschließenden Drittligajahr schaffte er den sofortigen Wiederaufstieg und nun rangiert er kurz vor der Winterpause auf einem sensationellen dritten Tabellenrang in der 2. Männerhandball-Bundesliga. Nun gibt es für den Übungsleiter ein Wiedersehen mit der Vergangenheit, denn am Samstagabend um 19.30 Uhr wird im Sportzentrum Hüttenberg der ThSV vorstellig.

Weiterlesen: Ein besonderes Wiedersehen

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Derbyzeit und Ehemaligentreffen

TVH-Pressemitteilungen

Donnerstag, den 08. Dezember 2016 um 10:25 Uhr

Aðalsteinn Eyjólfsson trifft am Samstag um 19.30 Uhr auf seinen Ex-Verein ThSV Eisenach

Tomáš Sklenák will gegen seinen Ex-Club erneut auftrumpfen und wie in Dessau den TVH zum Sieg führen.Für die mittelhessischen Aufsteiger läuft es aktuell sprichwörtlich wie geschmiert. Seit nunmehr sechs Begegnungen war kein Kontrahent im Stande, den Blau-Roten einen Stolperstein zu legen, was Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson nach der Partie beim Dessau-Roßlauer HV gar etwas „sprachlos“ machte. Mit schon drei Zählern Vorsprung rangieren die Hüttenberger aktuell auf dem dritten Tabellenrang und überraschen damit beinahe die komplette Spielklasse.

Weiterlesen: Derbyzeit und Ehemaligentreffen

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Trikotverlosung beim Heimspiel!

Aktuelle Infos

Dienstag, den 06. Dezember 2016 um 19:45 Uhr

Trikotverlosung beim Heimspiel am 10. Dezember 2016Am 10. Dezember 2016 beim Spiel TV 05/07 Hüttenberg vs. ThSV Eisenach

1. Preis: Handsigniertes Original-Trikot mit allen Spielerunterschriften
2.-5. Preis: Überraschungspakete der Firma Edding

Lose zum Preis von 2 € erhalten Sie vor und während des Spiels!

Die Gewinner werden direkt im Anschluss an das Spiel auf der Pressekonferenz bekanntgegeben, sobald der Spieler des Spiels die Lose gezogen hat.

Wir wünschen viel Glück!

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Sklenák im Osten überragend

Gießener Allgemeine Zeitung

Montag, den 05. Dezember 2016 um 10:18 Uhr

Hüttenberger 32:25-Erfolg in Dessau-Roßlau – Eyjólfsson: »Sensationell«

(mro) Wie Phönix aus der Asche. So stieg gestern Tomáš Sklenák vom TV 05/07 Hüttenberg in der Anhalt-Arena Dessau empor und war der alles überragende Handball-Spieler beim 32:25 (14:10)-Auswärtssieg – mit dem der mittelhessische Traditionsklub im Aufsteiger-Duell nicht nur seinen sechsten Sieg in Serie einfuhr, sondern Aufstiegsplatz drei festigte, da von den ersten sechs in der Tabelle nur noch Nettelstedt verlustpunktfrei blieb.

Weiterlesen: Sklenák im Osten überragend

 
 

Seite 1 von 2